Seite auswählen

Das in 2014 begonnene Quartierskonzept „Neuwerk Süd“ mit dem Kreishaus und dem Uhrenblock als zentrale Wärmeabnehmer wird nun von den Stadtwerken Rendsburg realisiert. Nach intensiver technischer Prüfung und eingehender Gespräche mit dem Hersteller, der Viessmann Eis-Energiespeicher GmbH, soll die Anlage auf einer Fläche des Kreishauses zwischen dem Uhrenblock und dem Kreishaus bis zum September 2018 ihren Betrieb aufnehmen. Der Kreis begleitet dabei mit seinem Klimaschutzbeauftragten Herrn Dr. Krug maßgeblich die Planung. In einem mit Wasser gefüllten Energiespeicher mit 560 m³ Volumen soll über Wärmetauscher und unter Einbindung von Solaranlagen Wasser erwärmt und gespeichert werden. Im Winter wird dann die Wärme aus dem Wasser entzogen und zum Ende des Winters wird der Behälter mit Eis gefüllt sein. Die Energie des dann folgenden Sommers wird das Eis wieder auftauen und das Wasser dann für die nächste Heizsaison erwärmen. So lassen sich 170 to. Kohlendioxyd pro Jahr einsparen.