• bis (ganztägig)
  • Dein Interesse

    Den Teilnehmern der Veranstaltung wird die Möglichkeit gegeben, in einem kreativen Umfeld Konzepte und Geschäftsideen zu entwickeln, die in Zusammenhang mit der Digitalisierung eine Erleichterung des Lebens in den unterschiedlichsten Bereichen ermöglichen.

    Es können (digitale) Produkt- und Dienstleistungsideen entwickelt, die das Leben angenehmer oder interessanter machen, oder digitale Lösungen für Bürgerbeteiligung oder die Vereinfachung/Beschleunigung von Behördengängen erarbeitet werden. Auch Ideen zur Veränderung der Mobilität oder zum eLearning sind willkommen. Den Ansätzen und Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

    Auch Nicht-Studierende sind wie immer willkommen.

    Die Inhalte

    Während des Wochenendes lerne ihr eine Reihe unterschiedlicher Methoden und Instrumente aus dem Bereich des Innovationsmanagements und des Entrepreneurships kennen, die auch in Unternehmen gewinnbringend eingesetzt werden können. Themen sind unter anderem: Design Thinking, Lean StartUp, Business Modelling, Finanzierung und Investoren-Pitch.

    Neben den Dozenten werden externe Referenten in die Thematik einführen, Anregungen geben und als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

    Ablauf
    Donnerstag, 08. November 2018; 16-20:00h:

    Gegenseitiges Kennenlernen der Studierenden und der Dozenten; Impulsvorträge externer Referenten zur Einstimmung in die Thematik; Diskussion möglicher konkreter Themen; Teambildung (max. Teamgröße 3 Personen). Gemeinsamer Ausklang des Abends.

    Freitag, 09. November 2018; 9:30-20:00h:
    Treffen in der starterkitchen um 9:30h. Arbeiten in den gebildeten Teams an den gewählten Themen.
    Zu den Aufgaben, die – abhängig von der Wahl des Themas relevant sein könnten – zählen: Probleme oder Bedürfnisse potenzieller Zielgruppen identifizieren, Lösungsmöglichkeiten diskutieren und eigene Ansätze formulieren; Steckbrief erarbeiten; Story zur Umsetzung der Vision bzw. des Konzeptes entwickeln; grobes Geschäftsmodell ausarbeiten; zu erwartenden Nutzen des Konzeptes beschreiben. Zwischendurch Kurzpräsentationen der Arbeitsergebnisse.

    Mittags: Impulsvortrag eines weiteren Referenten, evtl. kurze Exkursion.
    Abends Ausklang mit einem gemeinsamen Essen.

    Samstag: 10. November 2018; 9:30-17:30h:
    Beginn des Tages um 9:30h in der starterkitchen.

    Vormittags:
    Weitere Ausarbeitung & Diskussion der Konzepte; ggf. Arbeit an Prototypen (mockups) oder Formulierung eines Ertragsmodells und Planung der Finanzen/Erstellung eines Rentabilitäts- & Liquiditätsplans.

    nachmittags:
    Erstellung einer Präsentation/evtl. Fortsetzung der Entwicklung der Prototypen.
    16h: Präsentation der Ergebnisse aller Gruppen vor einer Jury.

    Aufgrund der Vielfalt unterschiedlicher Ansatzpunkte zum Thema „Smart Life“ kann die Arbeit in den einzelnen Teams individuell gestaltet werden. Feste Termine während des Workshops dienen der Darstellung der jeweiligen Entwicklungsstände und der Sammlung von Feedback.

    **JETZT anmelden: https://edu.opencampus.sh/courses/69
    **