• from 09:30 until 16:30 o'clock (Europe/Berlin)

  • Medien bereichern unser gesellschaftliches und kulturelles Leben – sie sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Neben klassischen Medien wie Zeitungen, Radio und Fernsehen sind die Bedeutung und der Einfluss digitaler Medien in den vergangenen Jahren enorm gewachsen. Der kompetente Umgang vor allem mit den neuen Medien stellt jedoch eine große Herausforderung in allen gesellschaftlichen Bereichen dar, so auch in der Bildungslandschaft. Pädagogischer, politischer, technischer und wirtschaftlicher Sachverstand sind gefragt. Die Arbeit mit Medien erfordert eine spezielle Medienbildung.

    Welche Visionen, Fragen, Ideen oder Antworten beschäftigen euch gerade im weiten Feld der Medienbildung? Was möchtet ihr wissen, mitteilen oder mit anderen Interessierten diskutieren?

    ** #Medien.Bildung.Zukunft. ist das Motto für MeSH Up! 2022.

    Ziel des Barcamps ist es, Erfahrungen auszutauschen, Vernetzungen zu schaffen und neue Ideen für die zukünftige Medienbildung in Kiel und darüber hinaus in Schleswig-Holstein zu entwickeln.

    Zum Einstieg gibt Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer einen Einblick in den aktuellen Stand und in die Zukunft der Digitalisierung in der Landeshauptstadt Kiel: Welche Visionen, konkrete Ideen und Maßnahmen gibt es bzw. sind geplant, um den Kieler*innen Kompetenzen für ein selbstbestimmtes Leben im digitalen Zeitalter zu ermöglichen?

    Wie funktioniert ein Barcamp?

    Im Anschluss stimmt ihr über eure eingebrachten Themen für die 16 Sessions ab und entscheidet euch, an welcher Session ihr teilnehmen wollt. Nach der Abstimmung der Themen laufen je vier Sessions parallel. Sollte euch eine Session doch nicht zusagen, könnt ihr einfach zu einer anderen wechseln und eure Ideen dort einbringen.

    An wen richtet sich das Barcamp?

    Willkommen sind alle Erzieher*innen, Lehrer*innen, Dozent*innen, Professor*innen, Schüler*innen, Eltern, Politiker*innen, Medienmacher*innen, Kursteilnehmer*innen… alle Interessierten.

    Der Veranstaltungsort ist barrierefrei. Die Räume sind rollstuhlgerecht zugänglich und es befinden sich reservierte Parkplätze für Menschen mit Gehbehinderung auf dem Parkplatz.

    Die Teilnahmegebühr beträgt 16 Euro (Unkostenbeitrag für Verpflegung).

Bookmark Bookmarked
    1. 0