• von 10:00 bis 19:00 Uhr
  • Das Ehrenamt ist der Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält. Schon seit Generationen. Aber die Digitalisierung verändert vieles – nicht nur in den Großstädten – sondern gerade auch auf dem Land. Die Diskussion darüber spielt sich allerdings meistens in großen Städten ab. Das wollen wir ändern. Wir wollen über die Zukunft des Landlebens reden. Mit interessierten Bürgern, der Politik und echten Experten – von der Feuerwehr bis zu den Landfrauen. Gemeinsam wollen wir in Workshops und mit Vorträgen echte Lösungen erarbeiten. Von Software-Anwendungen zu smarter Social-Media-Nutzung. Gestalten Sie mit uns die Zukunft des Landlebens
    Eckdaten

    1. Februar 2019, 10- 19 Uhr

    Globetrotter Lodge, Ascheffel
    Programm

    10:00 Uhr: Begrüßung HHlab
    10:10 Uhr: Grußwort. Andreas Betz, Amtsdirektor Hüttener Berge
    10:20 Uhr: Impulsvortrag. Das Digitale Dorf Paradox (Ulrich Bähr, Heinrich-Böll-Stiftung S-H)
    10:40 Uhr – 12:15 Uhr: So machen wir das: Der große Pitch!
        Wie du in deinem Verband die Kultur für E-Partizipation schaffst (Lennart Kutzner)
        LoRaWAN – Wie kleine Sensoren für digitale Teilhabe sorgen (Frank Radzio)
        Sichtbarkeit durch die richtige Plattform (Kim Strupp)
        Wie Social Media das Ehrenamt auf dem Land wieder attraktiv macht (Julia Nissen)
    12:30 Uhr – 13:30 Uhr: Mittagspause
    13:30 Uhr: JBXDR und Vorstellung des Projekts [papenwohld.com](http://papenwohld.com)
    14:00 Uhr – 16:30 Uhr: Workshops
    16:30 – 17:30 Uhr: Vorstellung der Workshop-Ergebnisse
    18:00 Uhr: Ende der Veranstaltung und Zusammenkommen bei einem Getränk
    Künstlerin Friederike von dem Bussche, Patin der Sketchnotemafia, skribbelt die Veranstaltung mit.