Fair Fashion 29.9.2022 Veranstaltung in der Heinrich-Heine-Schule

Im Durchschnitt kauft jeder Deutsche im Jahr 60 neue Textilien (Socken und Wäsche nicht mitgerechnet)! Vieles wird gar nicht oder nur wenig getragen.
Fast Fashion hat große Auswirkungen auf die Umwelt: Der Wasserverbrauch ist imens, viele Giftstoffe werden eingesetzt, es enstehen riesige Berge (ganze Müllhalden) an Altkleidern. Der sorglose Einkauf billiger T-Shirts und Co sorgt andernorts für soziale Not. Baumwoll-Pflückerinnen, Spinnerinnen, Färber und Näherinnen verdienen zumeist viel zu wenig und arbeiten unter schlechten Bedingungen. Wollen wir uns das weiterhin leisten? Wie geht es anders? Die Fairtrade-Gemeinde Heikendorf, die Fairtrade-Schule (Heinrich-Heine-Schule) und das Aktionsforum für Nachhaltigkeit gestalten am 29.09. um 19 Uhr in der Aula der Heinrich-Heine-Schule einen Abend, der nicht nur über die Schattenseiten, sondern auch über deutlich bessere Alternativen informiert und als Höhepunkt in eine Modenschau mündet. Eintritt frei!

Nachhaltigkeitsmesse Green Day in Schönkirchen am 10. September

Viele Informationen rund um Energie und E-Mobilität bietet die von der Gemeinde und den Gemeindewerken Schönkirchen organisierte Nachhaltigkeitsmesse in und an der Schule Augustental.
Aussteller und Infostände zu klimafreundlicher Heizung, PV-Anlagen, E-Autos und E-Fahrrädern.
Programm mit Impulsvorträgen

Hüpfburg und leckere Verpflegung bieten sich zudem für einen Familienausflug an.!

Buchvorstellung 30.08. in Heikendorf

Wie wollen wir unsere Zukunft gestalten? Auf Antwortsuche mit Prof. Dr. Christian Berg

Seit vielen Jahrzehnten wissen wir, dass wir mit unserem Umgang mit der Erde an Grenzen stoßen. Viele Lösungswege wurden seither erfunden und erdacht. Aber bislang sind wir mit der Umsetzung eines nachhaltigen Lebensstils so weit zurück, dass die Zeit jetzt knapp wird. Warum ist das so?

Professor Dr. Christian Berg aus Heikendorf ist dieser Frage nachgegangen. In seinem Bericht an den Club of Rome, der 2020 unter dem Titel „Ist Nachhaltigkeit utopisch?“ als Buch erschienen ist, hat Berg wissenschaftlich, systematisch und umfassend untersucht, welche Hindernisse uns im Weg stehen. Denn trotz umfangreicher Literatur zum Thema Klimakrise und Nachhaltigkeit, fehlte es bislang an genau dieser Analyse, die Voraussetzung für die Überwindung der Barrieren ist. Professor Christian Berg bringt dafür vielfältige Expertise mit, er studierte Physik, Theologie und Philosophie und lehrt Nachhaltigkeit und Globalen Wandel an der Technischen Universität Clausthal. Mit seinem Buch richtet er sich aber nicht nur an ein Fachpublikum sondern an Akteure auf allen Handlungsebenen. Er zeigt Lösungsperspektiven auf und entwickelt Handlungsprinzipien für jeden Einzelnen, für Unternehmen/Organisationen und die Politik.
„Veränderung ist möglich“ ist Berg überzeugt und trotz aller Schwierigkeiten plädiert er dafür, an dem Ideal der Nachhaltigkeit unbedingt festzuhalten.
Am Dienstag, den 30. August um 19 Uhr wird Christian Berg auf Einladung des Aktionsforums für Nachhaltigkeit diesen einzigartigen Beitrag für die notwendige Wende des westlichen Lebensstils vorstellen. Rathaus Heikendorf, Ratssaal - Eintritt frei

Nachhaltigkeitsfest in Mönkeberg für Familien

Herzliche Einladung zum kreativen Nachhaltigkeitsfest am 10. Juni auf der Germaniakoppel in Mönkeberg.

Die Kinder-Naturgruppe des Heimatbundes hat sich etwas ausgedacht und bietet ab 15 Uhr einen Flohmarkt von Kindern für Kinder, Aktionen, Spiele, Unverpackt einkaufen und Vieles mehr. Kommt vorbei - macht mit.

Fröhlicher Kinder-Fahrrad-Korso

So dürfen Straßen öfters aussehen! 200 junge und ältere Radlerinnen und Radler sind am Sonntag entspannt und gut gelaunt von Schönkirchen über Mönkeberg nach Heikendorf an den Strand gefahren! 

Wir brauchen mehr Platz für Radwege, für die man nicht mutig sein muss, Tempo 30 in unseren Gemeinden und sichere autofreie Bereiche vor Kitas und Schulen.

Ein deutliches Zeichen an die Verantwortlichen in den Gemeinden und im Amt, mehr und zügig für nachhaltige und kindgerechte Mobilität zu tun. Gebt die Straßen den Kinder zurück – und macht sie damit für alle Generationen lebenswert.

Danke auch an alle Ornderinnen und Ordner sowie die Polizei für den reibungslosen Ablauf!
Foto: Ulrich Hehenkamp

15.5. Kinder-Fahrrad-Korso - Mehr Platz für sichere Kindermobilität

Mehr Platz für sichere Kindermobilität
Am 15.5. startet um 15 Uhr der zweite Kinder-Fahrrad-Korso im Amt Schrevenborn. Ob jung oder schon älter, ob auf dem eigenen Rad, im Anhänger oder Lastenrad, auf dem Roller, im Kindersitz oder auf dem Laufrad: Alle sind eingeladen mitzufahren. Wir wollen ein Zeichen setzen für mehr Platz für sichere Kindermobilität, für fahrradfreundliche, lebenswerte Gemeinden.

Wir wollen Kinder und Jugendliche als Verkehrsteilnehmerinnen sichtbar machen und für eine nachhaltige Mobilität begeistern.

Bundesweit sind Radtouren unterwegs, um als so genannte „Kidical Mass“ (www.kinderaufsrad.org) dafür einzutreten, dass Kinder und Jugendlich sich sicher, selbständig und unbeschwert mit dem Fahrrad bewegen können. Davon profitieren Verkehrsteilnehmer und Verkehrsteilnehmerinnen aller Altersklassen.

Wir fahren für

  • Geschützte und breite Radwege
  • Sichere autofreie Bereiche vor Kitas und Schulen
  • Tempo 30 innerorts
  • Attraktive und sichere (Schul-)Radwege in und zwischen den Gemeinden und ins Umland
  • Engagierte Gemeindevertretungen und Verwaltung, die möglich machen, statt zu verhindern

**Schmückt die Räder, habt die Klingeln parat: Wir starten um 15 Uhr in Schönkirchen auf dem Schulparkplatz. Über Mönkeberg geht es an den Strand in Heikendorf.

Wir freuen uns auf eine fröhliche Tour durch die Gemeinden!**

Mitfahren ist super - Mitglied sein auch! Werdet Mitglied beim Aktionsforum und zeigt so, dass viele sich nachhaltige Mobilität im Amt wünschen!

Hier ist der Tourverlauf zu finden:
https://umap.openstreetmap.de/de/map/kinderfahr...

Podiumsdiskussion zur Landtagswahl am 21.4.

Energieland Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein hat große Standortvorteile für den Umstieg auf Erneuerbaren Energien. Aber wie kann der Ausbau beschleunigt und die erforderliche Infrastruktur geschaffen werden? Was bedeutet das für den ländlichen Raum, wie unseren Kreis Plön? Wie wird Schleswig-Holstein wirtschaftlich profitieren? Mit welchen konkreten Plänen sollen die großen Ziele verwirklicht werden? Am 8. Mai ist Landtagswahl.
Das Aktionsforum für Nachhaltigkeit lädt am Donnerstag, den 21. April, zur kritischen Auseiandersetzung mit den Kandidat*innen unseres Wahlreises Werner Kalinka CDU, Dr. Bianca Lüßenhop SPD, Vincent Schlotfeldt Grüne, Lars Blochberger FDP und aus dem Wahlkreis Rendsburg-Eckernförde Maximilian Reimers für die Linken ein.

Informationsveranstaltung "Jetzt: Solarstrom vom Dach!" wird wiederholt

Am Donnerstag 07. April um 18:30 Uhr im Gemeindehaus der ev.-luth. Kirche, Neuheikendorfer Weg 4 Heikendorf

Rad-Konzept: Jetzt beteiligen

Wir waren 2021 ein riesen Kinder-Fahrrad-Korso für ein kinder- und fahrradfreundliches Amt Schrevenborn und haben unsere Wunschzettel übergeben, was sich für sichere und nachhaltige Mobilität tun muss. Nun startet das Amt Schrevenborn ein Rad-Konzept! Also: Tragt ein, welche Rad-Verbindungen euch fehlen und wo sich Gefahrenstellen verbessern müssen! Und im Mai unterstreichen wir unseren Wunsch nach sicheren Wegen und Platz für nachhaltige Mobilität beim nächsten Kinder-Fahrrd-Korso! Mehr zum Termin demnächst!
https://www.amt-schrevenborn.de/Amt-Gemeinden/A...

Großer Andrang zur Informationsveranstaltung "Jetzt - Solarstrom vom Dach!"

Über 120 Personen haben sich am Mittwoch, den 23. März für die Installation von PV-Anlagen interesseriert.
So viele konnte der Ratssaal in Heikendorf gar nicht fassen und deshalb mussten Einige leider wieder nach Hause gehen.
Das Aktionsforum für Nachhaltigkeit überlegt nun, wann und wie die Veranstaltung wiederholt werden kann.
Einige wichtige Informationen kann man hier in dem angehängten Flyer finden. Eine Liste von Installateueren und von Energieberatern kann man als Datei herunterladen.